Regionalforum OWL - Wandel aktiv mitgestalten!

IG BCE-Mitglieder informierten über Erscheinungen und Folgen von Industrie/Arbeit 4.0

„Industrie/Arbeit 4.0“ lautete das Motto der Informations- und Diskussionsveranstaltung des IG BCE-Regionalforums OWL am Nachmittag des 10.05.2016 im Hotel „Am Waldesrand“ in Herford. IG BCE-Vertrauensleute, Betriebsräte und Ortsgruppenmitglieder informierten sich über die stattfindenden und noch kommenden Veränderungen in der Industrie- und der Arbeitswelt. Als Referent und Experte zu Industrie 4.0 informierte Stefan Marx vom DGB über das breitgefächerte Thema. Anhand griffiger Beispiele schildete er anschaulich die bisherige Entwicklung und die möglicherweise kommenden Innovationen in unseren Branchen und der Arbeitswelt.

Bez. MS/Bi

Regionalforum OWL-Industrie 4.0 Regionalforum OWL-Industrie 4.0

Anschließend diskutierten die Teilnehmer rege über die Auswirkungen dieser Innovationen für die Arbeitswelt und welche neuen Aufgaben daraus für Gesellschaft, Branchen und Betriebsparteien erwachsen werden. „Besonders die Gewerkschaften sind aufgerufen, sich schnell in die Diskussion einzuschalten, was auch die IG BCE bereits getan hat", sagte Stefan Marx.  Dabei gelte es, sich nicht der neuen Trends zu verweigern oder nicht zu erkennen, sondern diese im Interesse der Arbeitnehmer mitzugestalten. „Viele Auswirkungen von Industrie 4.0 sind bereits im Alltag erkennbar, im Betrieb als auch in der Freizeit.“

Nach oben